Capital und Statista

Attraktivste Arbeitgeber

In 25 St├Ądten Deutschlands wurden 495 Unternehmen als attraktive Arbeitgeber ausgezeichnet. Dazu wurden insgesamt 13.600 B├╝rger befragt. Die Kath. St.-Johannes-Gesellschaft Dortmund wurde in dieser Befragung als einer der attraktiven Arbeitgeber benannt. Neben anderen Betrieben in Dortmund steht sie f├╝r ein hervorragendes Image, f├╝r ihre soziale Verantwortung gegen├╝ber ihren Mitarbeitenden, f├╝r die besonderen Karrierechancen, das lokale Engagement und die aktive Pr├Ągung des Wirtschaftsstandortes.

ÔÇ×Wir sind stolz auf alle unsere Angebote, die wir in den letzten Jahren entwickelt haben. Zu der F├Ârderung unserer Mitarbeitenden und Karrierewegen, die wir aufzeigen, kommt ein hohes soziales Engagement. Wir k├╝mmern uns mit ganz unterschiedlichen Angeboten bei Fragen, die jenseits vom Job liegen,ÔÇť kommentiert Jens Hartmann, Personalleiter der Gesellschaft, das Bewertungsergebnis. Dazu sind verschiedene Projekte ins Leben gerufen worden. Eines von vielen bedient Erika Meier, die die Stelle des JoDo Familienservice inne hat und sich rund um die Uhr um viele Belange der Kolleginnen und Kollegen k├╝mmert: ÔÇ×Da ist vor allem die Kinderversorgung gefragt, die wir neben der Ferienbetreuung und -freizeit in akuten Situationen spontan und unkompliziert l├Âsen. Aber auch bei Fragen zur Pflege ├Ąlterer Angeh├Âriger oder, wenn mal ein finanzielles Problem auftritt, wenn Antr├Ąge ausgef├╝llt werden m├╝ssen oder ├ähnliches.ÔÇť Dass ÔÇ×das Spektrum gro├č istÔÇť, meint auch Dilek Sahin, ├ärztin im JoHo und Mitglied der Mitarbeitervertretung, denn ÔÇ×wir versuchen gemeinsam, mit den Kolleginnen und Kollegen passende L├Âsungen zu finden.ÔÇť

Das Thema Nachhaltigkeit spielt in der Kath. St.-Johannes-Gesellschaft ebenso eine Rolle, z.B. im Mobilit├Ątsmanagement: das Jobticket wird vom Arbeitgeber finanziell unterst├╝tzt und es besteht das Angebot zum Fahrradleasing, das bereits ├╝ber 300 Mitarbeitende in Anspruch nehmen. Das soziale Engagement schreibt die Johannes-Gesellschaft mit ihrem F├Ârderverein St.-Johannes besonders gro├č auf ihre Fahne: z.B. mit der Beteiligung am Dortmunder W├Ąrmebus, den Lernhilfen im Nordstadt-Projekt St. Antonius und vielen Themen mehr, in denen sich vor allem die eigenen Mitarbeitenden engagieren. ÔÇ×Wir m├Âchten uns lokal und regional einbringen, nicht nur mit mehr als 4.500 Arbeitspl├Ątzen zwischen Dortmund und Hamm, sondern auch mit sozialer Verantwortung, die den Wirtschaftsstandort Dortmund genauso pr├ĄgtÔÇť, sagt Klaus Bathen, Gesch├Ąftsf├╝hrer der Kath. St.-Johannes-Gesellschaft, und bedankt sich gleichzeitig bei allen Mitarbeitenden, denn ÔÇ×ohne sie w├Ąre dieser Erfolg nicht denkbar.ÔÇť


Weitere Infos https://lnkd.in/dXN4FUg

Bildunterzeile: Freuen sich ├╝ber die Auszeichnung: Jens Hartmann, Personalleiter, Dilek Sahin, Mitarbeitervertretung, Erika Meier, Familienservice, und Klaus Bathen, Gesch├Ąftsf├╝hrer (von li. nach re., Bild: JoHo).

Zur├╝ck